Montag, 25. Dezember 2017

Hat sie "JA" gesagt?

Ich habe vor einigen Monaten "Ja" gesagt und bin daher aktuell in die Planung verstrickt. 
Ob Madlen gestern wohl ja gesagt hat? 


https://de.dawanda.com/shop/Asaviel-fuers-herz




Natürlich ist dies eine Wunschanfertigung gewesen. 
So etwas kannst du auch bekommen: *klick*

Mittwoch, 20. Dezember 2017

Nichts geht über Nutella!

Es gibt ja inzwischen x verschiedene Nutella-"Fakes", also Schoko oder Nusscremes, die irgendwie an Nutella erinnern, aber eben auch nicht Nutella sind. 
Diese Variante will nun damit bestechen, dass sie sehr wenig Kohlenhydrate - und damit auch Zucker - enthält. 
Sie hat dafür einen hohen Anteil Fett, denn sie ist auf Mandelbasis gegründet. 
Diese Mandlen schmeckt man kaum heraus. Schokoladig ist sie Creme aber tatsächlich. Und ich mag sie auch recht gerne, auch wenn sie sich kaum mit Nutella vergleichen lässt. 
Diese Creme hier ist weniger cremig und hat einfach durch den sehr hohen Fettgehalt eine andere Konsistenz, ist klebriger. 
Ich nutze sie als Aufstrich auf Brötchen und frage mich dann: Was bringt es mir, dass die Creme weniger Kohlenhydrate hat? Okay, weniger Zucker wird zugeführt. Das ist tatsächlich ein Vorteil. Es befinden sich aber Süßstoffe in der Creme - hier muss jeder selbst seine Position finden. Ich denke, dass sie in Maßen okay sind. In Massen wird dann vor der abführenden Wirkung gewarnt. 

Besser als Nutella ist sie auf keinen Fall, aber eine Alternative, wenn man weniger Zucker essen will und auch mal als Abwechslung wirklich okay.  

Sonntag, 17. Dezember 2017

Buchtipp: Gael Faye - Kleines Land

Autor: Gael Faye
Titel: Kleines Land
Originaltitel: Peit Pays
Genre: Gegenwartsliteratur

Seiten: 224

Verlag: piper
Veröffentlichung: 2. Oktober 2017
ISBN: 978-3492058384
Preis: 20,00€  (gebunden)




 "Ich frage mich immer noch, wann meine Freunde und ich anfingen, Angst zu haben." (Seite 80)
  • Geschichten, die aus der Perspektive von Kindern erzählt werden, haben meist ihren ganz besonderen Charme - in diesem Fall sollte man sagen: ihren ganz besonderen Reiz. Denn, was dieses Kind, diese Kinder miterleben müssen und ertragen müssen, hat keinerlei Charme. Und die Normalität, die die Kinderaugen, die Kinderworte vermitteln, verschlimmern die Situation zusätzlich. 
  • Der Erzähler wendet sich in einer Rückschau seiner Kindheit zu und es gelingt ihm den Sprung in die Welt der Kinder zu tun und all das, was dort passiert, nicht mit dem Blick der Erwachsenen aufzuweichen zu verklären. Umso dramatischer ist es, dass die Kinder Brutalität, Gewalt, Vertreibung, Ungerechtigkeit als so normal empfinden, dass dabei keine Gefühlsregung aufkommt. 
  • Wenn man nur schnell schnell mal durch dieses Buch liest, als abendliche Lektüre oder wenn man sonst sowieso ganz mit sich selbst beschäftigt ist, könnte aufgrund des Stils die Dramatik der Situaton verloren gehen, aber wer genau hinschaut, dem wird es grauen und der wird dieses Buch so schnell nicht vergessen. All das Leid wird nämlich in diesem Moment greifbarer.
  • Greifbarer auch für uns Europäer, die so weit entfernt davon sind, dass es unwirklich erscheint - wie von einem anderen Planeten. 
  • Eine Empfehlung für all jene, die die Kraft haben, sich mit dieser Thematik intensiv auseinanderzusetzen, denn so schnell wird das Buch dem Leser nicht mehr aus dem Kopf gehen. 

»Bevor all das geschah, von dem ich hier erzählen werde, gab es nur das Glück, das nicht erklärt werden musste. Wenn man mich fragte, wie geht es dir, habe ich geantwortet: gut.« Damals traf sich Gabriel mit seinen Freunden auf der Straße, erlebte seine Kindheit wie in einem paradiesischen Kokon. Bis seine Familie zerbrach und fast zur selben Zeit sein kleines Land, Burundi, bei einem Militärputsch unvorstellbare Grausamkeiten erdulden musste. Und seine Mutter den Verstand verlor. Zwanzig Jahre später erst, nach der Flucht mit seiner Schwester in ein fernes, fremdes Frankreich, kehrt Gabriel in eine Welt zurück, die er längst verschwunden glaubte. Doch er findet dort etwas wieder, das er für unwiederbringlich verloren hielt. - »Kleines Land« ist ein überwältigendes Buch, voller Schrecken und Glückseligkeit, Güte und ewiger Verlorenheit - ein Stück französischer Weltliteratur im allerbesten Sinne. Es war das literarische Ereignis des französischen Bücherjahres. Es führte monatelang die Bestsellerliste an, war für alle wichtigen Literaturpreise nominiert und gewann unter anderem den Prix Goncourt des Lycéens. (Quelle)

Freitag, 15. Dezember 2017

Süße Idee - aber leider kein Pullover


Ich habe diesen "Pullover" nicht für meine bessere Hälfte, sondern für mich bestellt - als PRsample zur Bewertun. 

Ich trage gerne riesige Herrenpullover an kalten Winterabenden Zuhause mit einer gemütlichen Tasse Tee und einem Buch.

Leider ist dies kein Pullover. Es ist ein Langarmshirt. Es ist also T-Shirt-Stoff, aber die Ärmel reichen bis zu den Händen hinab. Hier ist die Produktbeschreibung also irreführend.

Die Qualität ist aber in Ordnung. Alle Fäden scheinen gut vernäht zu sein. Die erste Wäsche bei 40 Grad hat das Shirt auch überlebt. Ich bin gespannt, wie lange die Mickey Mouse Prints überleben werden.
Diese sind - wie erwartet - aufgedruckt. Diese Drucks reißen bei geringer Qualität schnell ein und dann sehen die Shirts auch nicht mehr gut aus. An dieser Stelle wird die Rezension angepasst, wenn ich weitere Erfahrung gesammelt habe!

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Zitate aus "Kleines Land" von Gael Faye

"Liebelingszitate"


aus "Kleines Land" von Gael Faye

"Du bewunderst die lieblichen Hügel, aber ich kenne das Elend derer, die dort hausen. Du schwärmst von der Schönheit der Seen, aber ich rieche das Methan, das unter dem Wasser schlummert. Du bist aus deinem ruhigen Frankreich geflohen, um in Afrika Abenteuer zu erleben. Schön für dich! Aber ich wünsche mir die Sicherheit, die ich nie hatte, den Lukux, meine Kinder in einem Land großzuziehen, in dem man keine Angst haben muss zu krepieren, ..." (Seite 26)
 "Ich frage mich immer noch, wann meine Freunde und ich anfingen, Angst zu haben." (Seite 80)
 "Wenn man ein Land verlässt, nimmt man sich Zeit, um sich von den Menschen, den Dingen, den Orten zu verabschieden, die man geliebt hat. Ich habe das Land nicht verlassen, ich bin geflohen." (Seite 216)

Montag, 11. Dezember 2017

Happy Birthday, kleiner Theo

https://de.dawanda.com/shop/Asaviel-fuers-herz

Ich glaube, es ist ein Geschenk zum 1. Geburtstag und deswegen zeige ich es euch heute - einen Tag später.
Babyfüßchen sind so etwas Feines! 

Sonntag, 10. Dezember 2017

Notizbuchliebe - Listenliebe

http://amzn.to/2jHnNse

Ich stehe total auf Notizbücher.
Ich stehe total auf Listen.

Was liegt also näher ein Notizbuch für meine Listen zu kaufen und zu machen?
*grins*
Gesagt getan. Nach einigem Ausprobieren. 
Ich hatte es mit dem Bullet Journal probiert, bin aber nicht ganz glücklich und steige nun auf einen anderen Kalender um - zeige ich bei Gelegenheit. Zusätzlich werde ich zu diesem Kalender ein Notizbuch für die Schule allgemein führen und eben das Nuuna da oben für meine Listen, aber auch für Zitate, Erinnerungen, eventuell für Ideen. 
Bisher hat ein Liedtext darin Platz gefunden. 
Außerdem einige Listen:
19 vor 2019 (noch nicht vollständig)
bucket list (wird nie vollständig sein)
meine Überstunden 
Städteliste und Europa (begonnen)
gelesene Bücher
hergestellte Bücher

Everything you kan imagine is real (picasso)